16.-18.06. Wettkampffahrt nach Hildesheim

Alle Jahre wieder ging es auf nach Hildesheim

Nur dieses Mal sogar pünktlich. Doch Pünktlichkeit ist relativ, denn durch die Folgen des Berufsverkehrs in Berlin und den Stau auf der Autobahn erreichten wir unser Ziel eine Stunde später als geplant. Da Gregor sich früher auf die Reise nach Hildesheim begab, war das Gemeinschaftszelt sowie alles Drum-Herum bereits aufgebaut. So mussten wir lediglich unsere Nachtlager aufrichten und konnte uns über unsere Fresspakete hermachen. Vielen Dank Gregor! Nun ging es aber ins Bett, genauer gesagt in die Zelte …

Leider war die Nacht nicht so erholsam, wie erhofft, da einige andere Vereine ihre Fähigkeiten als DJ`s ausprobieren wollten. Falls es mit dem Schwimmen doch Nichts wird. Aber motiviert, wie wir sind, stürzten wir uns trotz Müdigkeit als Erste ins Schwimmbecken. So, jetzt kommen wir aber zum Wesentlichen. DER WETTKAMPF!!! Gebt es zu, nur deshalb lest ihr diesen Bericht. ;-)

Wie immer starteten die Jüngsten als Erstes. Damit auch jeder wusste, dass ein Hai am Start war, wurde kräftig angefeuert, mit der Unterstützung etlicher Krachmacher. Dieser sogenannte Krach hatte auch etwas Gutes, dadurch erreichten die Haie-Kinder viele neue Bestzeiten.

Als die jungen Haie fertig waren, durften die großen Haie ihren Wettkampfdurst stillen. Für Einige war es das erste Mal 200m in Brust, Freistil, Rücken oder Schmetterling zu schwimmen, während dies für Andere bereits zur Routine geworden ist. Alle meisterten es grandios und auch hier erschwammen die Haie persönliche Bestzeiten.

Die ganze Zeit waren die Haie am und im Becken, sodass die Zeit wie im Fluge verging. Ruckzuck war auch schon der erste Wettkampftag fast vorbei, aber eben nur fast… Zum gemütlichen Grillen versammelten sich alle im Haie-Lager, um gemeinsam Würstchen, Steaks und Grillkäse zu verspeisen. Schnell waren die hungrigen Haie gesättigt. Doch gegrillte Marshmallows fanden noch ihren Platz. Dabei stellte Franz fest, dass er der perfekteste Marshmallow-Griller von uns ist.

Bevor die Staffeln um 23 Uhr beginnen sollten, plantschten die Haie gemeinsam im kühlen Nass. Dabei fielen ein paar – natürlich ganz ausversehen – mit ihrer Kleidung ins Wasser und es entstanden spektakuläre Unterwasserbilder. Nachdem alle wieder in trockener Kleidung beziehungsweise Schwimmsachen waren, ging es auf zu den Staffeln. Einige Haie schwammen in der Dunkelheit, andere machten währenddessen am Beckenrand Lärm. Leider waren wir dabei nicht so erfolgreich, dennoch hatten alle Spaß. Nun Spaß beiseite – jetzt wird geschlafen.

Besser ausgeschlafen als am vorherigen Tag waren die ersten Haie bereits um kurz nach 7 Uhr zum Einschwimmen im Wasser. Schon zu dieser frühen Morgenstund` wollte uns das Wetter zeigen, dass es verbrannte Nasen geben wird. Pünktlich um 9 Uhr ging es mit 50m Freistil los. Natürlich waren hierbei viele Haie vertreten. Wer hätte es gedacht, auch hier wurden neue Bestzeiten eingesammelt. Das sollte den ganzen Tag so weitergehen. Am Erfreulichsten war die neue Bestzeit in 100m Brust von Nicole, da sie dadurch den Vereinsrekord knackte. Herzlichen Glückwunsch.

Der Sonntag verging ebenso schnell wie der Samstag und wurde mit vielen Plätzen auf dem Siegerpodest belohnt. Wir gratulieren allen Haien für ihre tollen Leistungen!

Bleibt so wundervoll, wie ihr seid!

Eins ist noch zu erwähnen: VIELEN Dank an Maja und Catrin, die uns als Kampfrichter vertreten haben sowie Felix, der dafür sorgte, dass wir stets gut umsorgt waren.

NiCa

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.