25 Jahre Berliner Haie! Um das gebührend zu feiern muss eine große Fete her. Aus diesem Grund haben sich im letzten Jahr einige Haie zusammengefunden, die mit vielen Ideen und kreativem Gedankengut eine wunderbare Haie-Feier vorbereitet haben. Bereits am 2. Mai 2016 wurde unser Verein ein Vierteljahrhundert alt. Da aber in diesem Zeitraum oftmals das Wetter ein wenig verrückt spielt, wurde nach einem sonnigeren Termin gesucht. Schwups stand auch schon der 9. Juli 2016 fest. Doch es stellte sich heraus, dass auch der Juli Wind und Wetter für einen bereithalten kann. Um 10 Uhr des besagten Tages traf sich das Organisationskomitee und weitere Helfer im Strandbad Weißensee für den Aufbau. Bei kühlem Wind und dicken Regenwolken wurde alles liebevoll hergerichtet. Einen Teil des Strandbades konnten wir ausschließlich nur für uns nutzen, der durch geschickte Absperrungen und einen Haie- Eingang markiert war. Pünktlich um 16 Uhr kam die Sonne zum Vorschein. Auch alle Vorbereitungen waren abgeschlossen und die Feier konnte endlich´ losgehen. Am Eingang erhielten alle Gäste ein Berliner Haie Bändchen und einen interessant aussehenden Zettel. Nur was hatte es auf sich mit diesen Zetteln? Natürlich, ein Wissensquiz über die 25 Jahre Vereinsgeschichte! An allen Wänden waren Plakate aufgehangen, zu denen man knifflige Fragen beantworten musste. Das war ein Spaß die Haie dabei zu beoachten, wie sie herum rannten (nicht schwammen), um alle Fragen richtig zu beantworten. Denn jeder wollte die tollen Preise gewinnen. Doch dazu später mehr. )

Nachdem so langsam alle Haie, Haie- Eltern und Ehrengäste eingetrudelt waren, wurde unsere Feier ganz offiziell von unserer Vereinsvorsitzenden Catrin eröffnet. Neben Kaffee und leckeren selbst gebackenen Kuchen gab es Allerlei zu erleben und betrachten. Die Kleinen konnten sich auf einer Hüpfburg und einem Krokodil im Wasser auspowern (welches selbst für die größeren Haie nicht unattraktiv erschien). Wem nicht nach Wasser oder toben zumute war, konnte sich einen persönlichen Hai filzen. Vielen Dank an dieser Stelle an Hannah Wagner für ihre Geduld und liebevolle Mühe stundenlang mit den Kindern Haie herzustellen. Gegen 17 Uhr ergriff Catrin nochmals das Mikrofon, um ein wenig in Nostalgie zu verfallen. Was kann man nicht alles über den Verein schwärmen! Ließ man den Blick über die zuhörende Menge schweifen, so erkannte man unter den ca. 210 Gästen neben den Haien auch andere Schwimmfreudige wie Mitglieder von Ostring, dem Berliner TSC, SSL Vorspiel und Aqua Berlin. Aber auch der leitende Senatsrat Harald Bösch-Soleil, der Bezirksbürgermeister Herr Köhne, die Bezirksstadträtin Frau Zürn-Kasztantowicz und der Geschäftsführer des Berliner Schwimmverbandes Dr. Manuel Kopitz wurden gesichtet. Um nicht zu vergessen, selbst das jüngste Vereinsmitglied ließ es sich nicht nehmen einmal vorbeizuschauen. Nachdem genug über die alten Zeiten erzählt wurde, kamen wir nun zu den wichtigen Personen. Ohne diese, den Ehrenamtlichen, würde der Verein nicht funktionieren und dafür gab es ein riesengroßes DANKESCHÖN!

Jetzt aber Schluss mit den vielen lieben Worten und ab ans Buffet. Ob Fleischfresser, Vegetarier, Veganer oder Laktose-Intoleranter - Jeder konnte sich den Magen füllen. Nicht nur das gute Essen und das schöne Wetter trugen zu einer entspannten Stimmung bei, sondern auch das harmonische Miteinander. Egal wo man hinsah, überall herrschte gute Laune und es wurden freudige Gespräche geführt.Zwischendrin beobachtete man immer wieder Menschen von einem zum anderen Plakat flitzen auf der Suche nach Antworten bezüglich des Wissensquiz. Damit bei den Kleinen keine Langeweile aufkam, wurde eine Floßbau-Aktion gestartet.Zwei Teams traten im Wettstreit gegeneinander an. Natürlich meisterten beide ihre Aufgabe bravurös. Um 20 Uhr steigerte sich die Spannung unter den Gästen, denn die Auswertung des Rätsels stand auf dem Programm. Viele Haie konnten mit ihrem Wissen glänzen, besonders hervorzuheben ist die Leistung von Familie Lobedan. Doch der einzig wahre Kenner heißt Julian, der sich somit den Hauptgewinn sicherte - ein Hai-Kopf! Natürlich kein Echter! Die feucht-fröhlichen Gespräche gingen weiter. Endlich trat die Dämmerung ein und die Neugier der Gäste auf DAS HAILIGHT wurde gestillt. Alle versammelten sich am Ufer, um die Feuerkünstler bei ihrer heißen Show zu bewundern. Was für ein gebührender Abschluss für so eine schöne Feier. Ach ja, da könnte man gleich wieder nostalgisch werden beim Schreiben. Die letzten Feuerfunken waren versprüht und so langsam machten sich die meisten Gäste auf den Weg ins Bettchen für ein HAIerchen. Nur der harte Haie-Kern hielt stand und blieb ein bisschen länger. Bevor auch sie in ihre Betten durften, mussten zunächst noch die Folgen der Fete beseitigt werden. Vielen Dank an alle fleißigen Helfer, durch die die Jubiläumsfeier erst ermöglicht wurde!

25 tolle Jahre liegen nun hinter uns und es werden noch viele, viele weitere folgen!

Nicole & Caro (zukünftig nur noch unterzeichnet mit NiCa)

     
     
     

Die Webseite benutzt Cookies, weiterführende Informationen erhältst du in unserer Datenschutzerklärung (Internetauftritt). Dein Besuch wird anonymisiert von der Matomo Webanalyse erfasst, wenn du das nicht möchtest klicke hier.